25.04.2019 - Sporthilfe Emsland

Sporttombola 2019: Erster Hauptgewinner!

Mario Coroneo kaufte fünf Lose und gewann fünfmal – einmal 5.000 Euro

Haselünne/hg.- Und schon – schwupps – gibt es den ersten Hauptgewinner der 30. Emsland-Sporttonbola.

Drei Tage nach der Eröffnung in Papenburg hatte Mario Coroneo, einst aktiver Fußballer, fünf Lose gekauft. „Fünf Gewinne“, strahlte der Eis-Cafe-Besitzer in Haselünne. Und – was die Freude komplett machte – ein Los brachte den Hauptgewinn. 5.000 Euro!

In der letzten Woche hatte die emsländische Politik- und Sportprominenz die 30. Sporttombola eröffnet. Dieses Mal ist einiges anders. Der Lospreis bleibt zwar stabil – bei 2 Euro -, doch die Hauptgewinne sind deutlich anders gestaffelt. Zehnmal gibt es dieses Mal den Hauptpreis, folglich gleich zehnmal einen Gewinn von jeweils 5.000 Euro. Das Geld gibt es dann auf der Waldbühne Ahmsen am 28. Juni, wenn die Sporthilfe die Losgewinner zu einem Sommernachtskonzert mit der weithin bekannten Big Band Bösel einlädt.

Mario Coroneo hatte das Los bei der Verleihung der Sportabzeichen durch den Haselünner SV gekauft. „Ich habe gleich fünf Lose gekauft. Ich weiß ja: jeweils ein Euro geht an den Sportverein“.

Bevor der Sohn vom Fußballtraining bei Olympia Laxten zurückkehrte, hatte Mario Coroneo die Lose schon geöffnet. Er gewann gleich fünfmal: Kletterwald Surwold, Frauen-Fußballspiel des SV Meppen, Drittligaspiel des SV Meppen, einen Kinogutschein und halt den Hauptgewinn.

Richard Schimmöller, seit 1989 Vorsitzender der Sporthilfe Emsland, war denn auch am nächsten Tag der erste Gratulant. „Ich hoffe, dass wir bald auch weiteren Gewinnern gratulieren können“.

Mittlerweile haben sich schon einige Gewinner in der Geschäftsstelle der Sporthilfe in Sögel gemeldet. Einkaufs- und Warengutscheine, Altstadtbummel oder Erlebnistouren hatten sie gewonnen. Es geht also mit einigen Gewinnen gleich in die Vollen bei der 30. Emsland-Sporttombola.

120.000 Lose sollen verkauft werden. Es gibt sie bei allen Sportvereinen. Die Hälfte des Lospreises verbleibt den verkaufenden Vereinen, mit dem zweiten Euro werden allerlei Maßnahmen, Geräte und Initiativen des Sports gefördert.