28.03.2019 - Sporthilfe Emsland

Starkes Comeback in Hamburg

Tennis: Amelie-Christin Janßen siegt im Doppel

Werlte/Hamburg Starkes Comeback von Amelie-Christin Janßen aus Werlte. Die 15-jährige Tennisspielerin gewann mit Doppelpartnerin Tea Lukic die international gut besetzte Konkurrenz beim ITF-Turnier in Hamburg.
Das ungesetzte Duo setzte sich zunächst gegen Chaumeil (Frankreich)/Logotheti (Griechenland) 6:1 und 6:1 durch. Gegen die an Nummer zwei gesetzten Granwehr (Schweiz)/Szabanin (Ungarn) folgte ein 6:4, 6:4. Im Viertelfinale gegen die Bulgarinnen Shalamanova/Trencheva reichte ein 6:3, 6:4. Nach dem 4:6, 6:2 (12:10) über die Deutschen Mack/Strombach siegten Janßen/Lukic im Finale gegen die an Position eins gesetzten Rivkin/Wirges (Deutschland) 7:6, 1:6 (10:6).
Wildcard vom DTB
Janßen hatte vom Deutschen Tennisbund eine Wildcard erhalten, damit sie in Hamburg starten konnte. Denn ihre vorherigen Weltranglistenpunkte waren aufgrund einer fast einjährigen Verletzungspause verfallen. Nach langem Aufbau durch Physiotherapie und Konditionstraining konnte die Emsländerin im Januar erstmals wieder ein internationales Turnier in Dubai bestreiten. Dort erreichte sie im Einzel die ersten wichtigen Punkte für die Weltrangliste.
Beim zweiten ITF in Cadolzburg/Nürnberg spielte sich Janßen im Einzel bis ins Achtelfinale. Jetzt hat die Sportlerin, die zum Bundeskader des Deutschen Tennisbundes und dem Porsche-Nachwuchsteam gehört, wieder ein kleines Punktepolster.
Mit Trainer Sascha Nensel flog sie am gestrigen Mittwoch nach Malta, wo sie zwei weitere internationale Turniere bestreitet.