11.08.2022 - Vereinsnews

Ende August geht es nach Italien

Schwimmen: Emsländerin bereit für die Europameisterschaft in Rom

Eine top Vorstellung haben die fünf emsländischen Schwimmer auf den Deutschen Meisterschaften der Masters gezeigt. Allen voran Nicole Heidemann. Die Europameisterschaft in Italien kann kommen.

Aber auch die Gesamtbilanz der Emsländer konnte sich sehen lassen: acht Gold- und vier weitere Silbermedaillen, an denen alle beteiligt waren.

Erster Einzeltitel für Sandra Geiger
Die Kreisstädterin Sandra Geiger freute sich überschwänglich über ihren ersten Einzeltitel über 50 m Freistil und der Sögeler Sigiltra-Schwimmer Hermann Schmees über seinen dritten DM-Titel über 200 m Freistil. Zudem war der Kraul- und Schmetterlingsspezialist mit seinen drei Vizetiteln über 50 m und 100 m Freistil sowie 50 m Schmetterling zufrieden.

Schwierige Vorbereitung für Heidemann
Obwohl die Vorbereitung jetzt in den Ferien nicht so einfach war, gelangen auch Heidemann ihre Starts besonders über 50 m und 100 m Brust (0:33,34/1:13,54 Min.) noch recht gut. „Zurzeit ist es nicht so einfach, in Meppen zu trainieren. Das Hallenbad ist geschlossen und die Wassertemperatur im Freibad um zwei Grad reduziert“, sieht sich die vielfache Masters-Weltrekordlerin im Training doch etwas gehandicapt.

EM-Medaille ist das Ziel
„Da musss ich jetzt durch. Harte Serien sind jetzt schwer zu schwimmen, und die Halle öffnet erst zum Schulbeginn.“ Mit ihren Ergebnissen in Gera ist sie allerdings im Reinen, zumal der Schwerpunkt nicht auf der Hauptlage, sondern auf den Nebenstrecken lag. So sieht Heidemann der Masters-EM Ende des Monats in Rom recht positiv entgegen. „In Freibad Forum Italico stehen in erster Linie nicht Zeiten und Rekorde, sondern Siege und Medaillen im Vordergrund.“ DM-Titel Nummer drei und vier gelangen ihr über 50 m und 100 m Schmetterling (0:29,50/ 1:07,11 Min.) in überlegener Manier.

Ein weiteres Highlight setzten die Staffeln des TV Meppen über 4 x 50 m Freistil und Lagen, die in der Besetzung Emma-Christin Bartels, Sandra Geiger, Christin Kamlage und Nicole Heidemann mit jeweils über sechs Sekunden Vorsprung den Titel vor dem SSV Ingelheim holten. Kamlage glänzte zudem mit dem vierten Platz in der Einzelkonkurrenz über 100 m Brust, wo sie nur knapp am Podest verbeischrammte.