20.06.2024 - Kreissportbund Emsland

Drei Jugendtitel für Trio

Meppenerin Heidemann wird Norddeutsche Meisterin in Berlin

Die emsländischen Schwimmerinnen und Schwimmer sind erfolgreich von den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin zurückgekehrt. Vor allem eine Schwimmerin sorgte für ein Glanzlicht.

Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin hat Schwimmerin Nicole Heidemann vom TV Meppen den Titel über 50 Meter Brust errungen.

Die 42-Jährige, die auch bei härterer Konkurrenz durchaus konkurrenzfähig gewesen wäre, wurde im Vorlauf in 34,14 Sekunden Zweite und schlug dann im Finale überlegen in guten 33,15 Sekunden als Erste an. „Ich bin mit dieser Zeit recht zufrieden“, freute sich Heidemann als Trainerin auch über die übrigen Mannschaftsmitglieder. Insbesondere die 13-jährige Hermine Hemme imponierte mit vorderen Platzierungen unter den besten Fünf.

Sofie Gügelmeyer sorgt für ein Glanzlicht
Einen besonderen Erfolg nahm Sofie Gügelmeyer aus der Bundeshauptstadt mit. Das Aushängeschild der Wasserfreunde Dalum qualifizierte sich über 200 Meter Schmetterling als Zweite in 2:35,72 Minuten für das offene Finale. Damit gewann sie die Goldmedaille und den Titel im Jahrgang 2007. „Ein schöner Erfolg“, freute sich Mutter und Trainerin Doris Gügelmeyer dann über die offene Vizemeisterschaft im Finale mit starken 2:33,45 Minuten.

Während Sofie Gügelmeyer über 50 und 100 Meter Schmetterling Edelmetall mit Platz vier knapp verpasste, sicherte sie sich über 200 m Lagen noch die Bronzemedaille. Ihr 13-jähriger Bruder Jonas Gügelmeyer holte über 400 Meter Freistil in 4:54,80 Minuten eine Medaille.

Richtering wird Norddeutscher Meister
Eine glänzende Saison legt zurzeit Jan Richtering vom SV Blau-Weiß Lingen hin. Nach starken Leistungen bei den Landesmeisterschaften und Deutschen Masters krönte der 20-jährige seine Kariere mit dem Norddeutschen Titel über 100 Meter Brust in 1:09,10 Minuten. Damit rutschte er zudem in den offenen Endlauf, wo er als Achter in 1:10,54 Minuten anschlug. Auch der fünfte Platz über 50 Meter Brust in 31,92 Sekunden konnte sich sehen lassen.

Keiser Schnellster über 100 Meter Brust
Eine Überraschung gelang Lars Keiser von den Wasserfreunden Völlen-Papenburg. Der 14-jährige Brustschwimmer schlug als Erster über 100 Meter in 1:16,59 Minuten an. Er krönte mit diesem Erfolg ebenfalls eine sehr erfolgreiche Saison. Eine Medaille sicherte sich auch der SV Concordia Emsbüren durch Finja Kruthoff, die bei den 16-Jährigen über 50 Meter Brust mit 36,38 Sekunden Bronze holte.